Geschrieben von am 8. Januar 2018

Vergangenen Freitag ging es den Außenbordern an die Einzelteile. Dennis erklärte uns und unseren Gästen auf seinem Crewabend die Funktionsweise und Wartung der kleinen praktischen Helferlein bei Flaute.

Der Abend begann mit einem „How to Außenborder“ und der Beantwortung typischer Fragen wie „Warum springt der nicht an?“. Danach bildeten wir kleine Gruppen, um die aufgestellten Motoren zu warten. Bei einem Motor stand die Komplettreinigung auf dem Programm, denn dieser war im Herbst über Bord gegangen.

Ob der Crewabend erfolgreich war, können wir aufgrund der fehlenden Regentonne erst im Frühjahr sagen. Spaß gemacht hat’s allemal und viel gelernt haben wir auch!