Startseite

Newsletteranmeldung

Hier zum Newsletter anmelden, um stets über Neuigkeiten informiert zu sein.

Interner Bereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Hilfe zum Login  Kennwort vergessen?

Artikel anzeigen

Aktuelle Meldungen

< Vorheriger Artikel

07.10.2016 09:40

Ringelnatz Cup 2016

Die letzte Regatta des Jahres aus Sicht der Krabauter-Crew

Und ehe man sich versieht ist die Segelsaison auch schon wieder vorbei. Am Tag der Deutschen Einheit holten wir anlässlich des alljährlichen Ringelnatz-Cups nochmal das Hauptstadt-Feinripp aus dem Schrank und klarierten Krabauter für die Wettfahrt. Also wieder mal Polster, Porzellan und Sturmsegel von Bord und Leichtwind-Garderobe an Bord.

Da Sabina sich derzeit einem umfangreichen Refit unterzieht, hat in diesem Jahr die Sine Fine, unter der Führung von Oliver Krist (kurz. Olivetti), ihren Platz im 2. Team des ASV eingenommen. Mit dabei natürlich auch die Platu 25 Krambambuli mit Richard Günsch (Richie) an der Pinne.

Man soll ja bekanntlich nicht mit alten Traditionen brechen und so hieß es am Montagmorgen erstmal warten. In der Früh beherrschten zunächst Nebel und Flaute das Geschehen auf der Großen Breite. Doch nach einigen Runden Skat, der ein oder anderen Tasse Kaffee, sowie mindestens 500 Minuspunkten für Hein, weil er unbedingt den Skat in der Brusttasche seines Hemdes verstecken musste, frischte der Wind deutlich auf und drehte auf die vorhergesagte nördliche Richtung.

Um 12:30 nach gut zweieinhalb Stunden Startverschiebung konnte es also endlich losgehen. Der Start wurde im Wannsee unmittelbar vor dem Strandbad ausgelegt. Von dort ging es um das Flach vor der Insel Schwanwerder zur Wendemarke vor der Insel Lindwerder und wieder zurück in den Wannsee. Das ganze zwei Mal.

Der Wannsee zeigte sich von seiner besten spätsommerlichen Seite. Trotz der üblichen Dreher war es eine faire und schöne Wettfahrt. Nach dem Zieldurchgang mussten wir noch ein Mitglied des ASV, das nicht genannt werden will, aber namentlich gewisse Gemeinsamkeiten mit einem Ulmer Schmiermittelhersteller hat, von einem in der Flaute stehenden Schiff abbergen. Andernfalls wäre wohl ein Zug nicht erreicht worden.

Vor der Siegerehrung im Potsdamer Yacht Club wurden wieder die besten Werke von Joachim Ringelnatz verlesen und auch nach dem 15. Mal hören, treibt einem die Geschichte vom Rotkäppchen noch vor Lachen die Tränen in die Augen.

Das 1. Team des ASV erreichte den 21. Rang

Luv                49. Platz

Voila               82. Platz

Giselle            83. Platz

 

Das 2. Team des ASV den 9. Rang

Krabauter        19. Platz

Sine Fine         23. Platz

Krambambuli    58. Platz

 

Rundum ein gelungener Abschluss einer tollen Segelsaison, der jetzt schon von der Saison 2017 träumen lässt.

 

Schöne Wettfahrt Ex,

Magnus


Max-Oertz-Preis 2017

Max-Oertz Regatta

                  Save the date

              05. Juni 2017 im ASV

Havel Klassik 2017

Havel Klassik

                Save the date

         23. - 25. Juni 2017 im ASV

Termine im ASV

29.03.2017
19:30 Uhr
ID-Bergfest (Caipi-Abend)
01.04.2017
07:30 Uhr
Kranen
08.04.2017
10:00 Uhr
H+H Tag
08.04.2017
16:00 Uhr
Sandkastenfest (BBQ)
18.04.2017
19:30 Uhr
* Versammlung
* nur für Mitglieder

Adresse

Akademischer Segler-Verein e.V.

Scharfe Lanke 57
13595 Berlin

Telefon +49 30 3615000
Telefax +49 30 36282469