Startseite

Newsletteranmeldung

Hier zum Newsletter anmelden, um stets über Neuigkeiten informiert zu sein.

Interner Bereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Hilfe zum Login  Kennwort vergessen?

Artikel anzeigen

Aktuelle Meldungen

< Vorheriger Artikel

06.10.2016 08:52

Ein letztes Mal Dynieren?

Der Cockpitboden hängt zur Winterruhe unter dem Schuppendach und die Stimmung hängt eher im Keller.

Laminierarbeiten im Rumpf

Beisammensein nach getaner Arbeit

Wer die letzten zwei Berichte aufmerksam gelesen hat, der merkt, dass die Stimmung um das Dyna-Projekt in den letzten Wochen gesunken ist. Die Gründe dafür sind unterschiedlichster Art. Auf der Hand liegt, dass solch ein Projekt natürlich sehr mühselig ist und viel Zeit in Anspruch nimmt. Im Vergleich zum vorigen Jahr hatten die Arbeiten jedoch angefangen Spaß zu machen, weil die eigenen Arbeitsergebnisse in ihrer Qualität gesteigert werden konnten, neue Techniken erlernt wurden und vor allem in der Gruppe gearbeitet wurde. Die Arbeit in der Gruppe mit anschließendem Abendessen und Beisammensitzen hat das Projektteam zusammen geschweißt und brachte immer wieder aufs Neue Motivation. Woher nun der Stimmungswechsel?

Zum einen ist die Finanzierung des Projektes nicht mehr gegeben. Zum anderen ist, auch aus diesem Grund, die Stimmung gegenüber dem Projekt innerhalb des Vereins sehr gespalten. Es dauert zu lange und die veranschlagten Kosten sind jetzt schon überschritten.

Wie ist nun der aktuelle Arbeitsstand des Projektes und was würde uns noch bevor stehen? Der Cockpitboden ist im Prinzip fertig. Es fehlen kleinere Laminierarbeiten, um die Kante auf der Oberseite des Cockpits zu ummanteln. Die Arbeitszeit dafür sollte sich auf zwei Tage belaufen. Im Schiff sind die Laminierarbeiten bis zur Hälfte des Rumpfes abgeschlossen. Es fehlen die Kielaufhängung und das finale Einkleben des Hauptschots. Im Anschluss an diese Baustellen würde der Cockpitboden mit dem Rumpf verklebt werden. Dies würde einige Zeit in Anspruch nehmen, da keiner von uns Erfahrungen auf diesem Gebiet hat und viel Denk- und Planungsarbeit zuvor geleistet werden müsste. Können wir dann endlich wieder von einem Schiff mit Rumpf und Deck und Kiel reden, würden die Arbeiten des Deckshauses und der Decksaufbauten wie Winschen etc. sowie dem Rigg anstehen. Viel Arbeit also und leider zu wenige helfende Hände.

In den nächsten Wochen wird vereinsintern über das Projekt entschieden werden. Wir werden berichten wie es weiter geht und ob... .

Hier geht's zur Projektseite.

 


Fuxjagd 2017 - SZV Regatta

       07. / 08.10.2017 im ASV

                 Ergebnisse

Walross 4

Marinetraffic (falls AIS aktiv)

Termine im ASV

20.10.2017
14:00 Uhr
Gästesegeln
20.10.2017
19:30 Uhr
Eishausfest
21.10.2017
Außerdienststellung
27.10.2017
Außerdienststellung
31.10.2017
19:30 Uhr
* Schifferrat
* nur für Mitglieder

Adresse

Akademischer Segler-Verein e.V.

Scharfe Lanke 57
13595 Berlin

Telefon +49 30 3615000
Telefax +49 30 36282469