Startseite

Newsletteranmeldung

Hier zum Newsletter anmelden, um stets über Neuigkeiten informiert zu sein.

Interner Bereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Hilfe zum Login  Kennwort vergessen?

Artikel anzeigen

Aktuelle Meldungen

< Vorheriger Artikel

29.07.2017 12:44

Britische Sonne über dem Solent oder: Noch ein Tag bis zum Start


Tonnenmanöver - Ausräumaktion hebt Schiff mehrere Zentimeter aus dem Wasser

In Vorbereitung auf die morgen beginnende Cowes Week begannen wir gestern mit dem Ausladen des Schiffes. Jetzt haben wir keine Töpfe, nur noch einen Anker und keine Ankerkette mehr. Das Beiboot ist von Bord und unter anderem der Werkzeugschrank (Bootsmannschapp) ist ausgeräumt. Summasummarum sind so eine gute Tonne ausgeladen worden. Das Schiff schwimmt nun sichtbar höher auf.

Nach diesen und weiteren Tätigkeiten starteten wir endlich in einen neuen Segeltag. Dieser führte uns erst einmal nach Portsmouth. Hier mussten wir uns leider von einem Crewmitglied verabschieden. Diesen haben wir noch von der vorherigen Reise übernommen und wirklich lieb gewonnen. Als Ausgleich konnten wir allerdings zwei neue Crewmitglieder begrüßen. Diese frischen Kräfte brachten uns dann auch gleich nach dem Ablegen mit einem Probestart zwischen zwei roten Tonnen und einer Fähre in Wallungen.

Tidenhu(p) - Fähre macht bei starker Strömung mit Signalhorn auf sich aufmerksam

Als Tagesziel standen wieder einmal Spimanöver und Segeltrimm auf dem Programm. So setzten wir in erstaunlich ruhigen Gewässern in Landabdeckung den Spi, um gleich darauf die erste Spihalse der Seereise durchzuführen. Im Cockpit standen sich dabei irgendwie alle auf den Füßen und im Weg. Am Ende überlebten sowohl wir als auch der Spi dieses Manöver, so dass wir es gleich noch eine zweite Halse fuhren, bevor uns wieder einmal die "Issues" an Land zurück in den Hafen riefen.

 

Unten zu viel Bauch und oben zu flach - Chauvinist beschwert sich über Vorsegeltrimm!

 

Um den Ablauf in der Halse zu automatisieren wurde auf dem festgetäuten Schiff kurzerhand das Spizeug noch einmal ausgepackt, der Jockipool wurde als Ersatzspi geschoren und die Manöver in allen Kleinigkeiten durchgespielt, durchgesprochen und wiederholt.

Feinste Englische Sonne - Trockenübung gerät zur Duschpartie

Bei besten englischen Wetter (immerhin war das gegenüberliegende Ufer des River Medina halbwegs zu erkennen) ging dann die Schiffsführung zum Skippersbriefing. Wir schlugen uns den Bauch mit Fish & Chips voll, bevor nun noch die Strömungskarten des Buches "Winning Tides" studiert werden. Die Ankunft des nächsten Crewmitgliedes werden wir aufgrund eines verspäteten Fliegers nicht mehr abwarten, sondern schon mal ein paar wichtige Stunden Schlaf sammeln. So kann morgen eigentlich nichts mehr schief gehen.

Es grüßt die sich auf morgen freuende Walross Crew!


Fuxjagd 2017 - SZV Regatta

       07. / 08.10.2017 im ASV

                 Ergebnisse

Walross 4

Marinetraffic (falls AIS aktiv)

Termine im ASV

20.10.2017
14:00 Uhr
Gästesegeln
20.10.2017
19:30 Uhr
Eishausfest
21.10.2017
Außerdienststellung
27.10.2017
Außerdienststellung
31.10.2017
19:30 Uhr
* Schifferrat
* nur für Mitglieder

Adresse

Akademischer Segler-Verein e.V.

Scharfe Lanke 57
13595 Berlin

Telefon +49 30 3615000
Telefax +49 30 36282469