Startseite

Newsletteranmeldung

Hier zum Newsletter anmelden, um stets über Neuigkeiten informiert zu sein.

Interner Bereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Hilfe zum Login  Kennwort vergessen?

Artikel anzeigen

Aktuelle Meldungen

< Vorheriger Artikel

28.09.2017 11:17

Abtakeln in Stettin

Walross 4 ist bereit für den Transport mit dem Prahm nach Berlin

Walross 4 hängt am Kran...

...und wird auf den Prahm gesetzt.

Reste eines Fischernetzes im Propeller

Mastlegen

FERTIG - wohl verdientes Abendessen

Seit 2014 wird unser Seeschiff Walross 4 in Stettin zum Saisonende abgetakelt und auf unseren Prahm gesetzt. Der Prahm, ein Transportschiff, wird vom Stoßboot "Harry" angetrieben. Das Dreiergespann aus Walross 4, Harry und Prahm macht sich dann über den Kanalweg auf nach Berlin ins Winterlager.

 

An einem wolkenverhangenen und regnerischen Morgen fand sich eine kleine Crew im ASV zusammen, um den Harry für die Fahrt vorzubereiten. Seit dem  Vorabend war dessen Kühlwasserkreislauf wieder repariert, sodass der Prahmfahrt technisch nichts mehr im Weg stand.

Kurz nach acht Uhr traf unser tapferer LKW-Fahrer ein, sodass der Harry verladen werden konnte. Der LKW startete sogleich Richtung Stettin. Das Begleitfahrzeug in Form einer geräumigen Familienkutsche fuhr kurz darauf hinterher, nur mit Umweg über den örtlichen Baumarkt und den Sammelpunkt mit der weiteren Crew.

Fast zeitgleich kamen die Fahrzeuge in der Stettiner Werft an. Währenddessen hatte die auf W4 verbliebene Crew mit den Werftarbeitern geklärt, dass das Kranen nicht spontan um einen Tag verschoben wird. Der Vorarbeiter schielte offensichtlich um 12 Uhr schon auf seinen Feierabend.

Nacheinander konnten wir dann den Prahm und den Harry ins Wasser Kranen, den Mast legen und auseinanderbauen sowie anschließend den Mast auf den Prahm legen. Als Höhepunkt konnte kurz vor 16 Uhr WALROSS 4 aus dem Wasser und auf den Prahm gekrant werden. Eine halbe Stunde später konnten die sichtlich erleichterten Werftarbeiter dann ihrem Feierabend entgegeneilen.

Für uns gab es noch einiges aufzuräumen, zu verstauen, zu putzen, Dieselkanister zu befüllen und das Seeschiff und den Harry ordentlich zu verschließen. Zum Abschluss gab es ein Abendessen aus den Resten der Vortage, welche uns aber nach dem langen Tag vorzüglich gemundet haben. Mit dem Truppentransporter ging es dann bei Einbruch der Dunkelheit zurück  Richtung Berlin. Sowohl in Stettin als auch in Berlin waren noch einige Straßen  und Autobahnen gesperrt, jedoch konnten uns diese kleinen Hindernisse nicht aufhalten und alle kamen rechtzeitig zu Hause an.

Das Seeschiff liegt nun also komplett ausgerüstet und sicher vertäut in Stettin und wartet auf die Überführung in Richtung Heimathafen, welche in einigen Tagen beginnen wird.


Fuxjagd 2017 - SZV Regatta

       07. / 08.10.2017 im ASV

                 Ergebnisse

Walross 4

Marinetraffic (falls AIS aktiv)

Termine im ASV

20.10.2017
14:00 Uhr
Gästesegeln
20.10.2017
19:30 Uhr
Eishausfest
21.10.2017
Außerdienststellung
27.10.2017
Außerdienststellung
31.10.2017
19:30 Uhr
* Schifferrat
* nur für Mitglieder

Adresse

Akademischer Segler-Verein e.V.

Scharfe Lanke 57
13595 Berlin

Telefon +49 30 3615000
Telefax +49 30 36282469